the monthly: 03/2020

IMG_0833

 

» Der Monat in einem Satz…

WTF is this?

Ich glaube, damit geht es nicht nur mir so. Oder hätte irgendjemand von euch erwartet, dass sich die ersten Monate der neuen Dekade so entwickeln? Überall liest man gerade nur von Corona und ich gestehe, dass es sich auch in meinem Monatsrückblick viel um dieses Thema dreht. Ich finde es einfach verrückt, wie innerhalb kürzester Zeit das “normale” Leben zum Erliegen gekommen ist und wir plötzlich ein anderes Leben kennen lernen. Eines, das bisher nur unsere Großeltern kannten. Man steht vor verschlossenen Läden, etliche Menschen bangen um ihre Existenz, vielerorts werden Essensmarken ausgegeben und überall herrschen Ausgangsbeschränkungen.

» E-Mail für dich… ♥

Jeden Abend um 18:24 Uhr leuchtet mein iPhone auf und zeigt mir an, dass ich eine neue Mail von meiner Mama habe. Seit fast zwei Wochen gehört das nun zu unserer Abendroutine. Sie schreibt mir ihre Gedanken, erzählt mir von ihrem Tag und schickt jedes Mal ein Foto mit, das sie in ihrer Fotogalerie findet. Jeden Sonntag bekommt sie einen großen, umfassenden Wochenbericht von mir – zwischendurch schreiben wir uns mal oder telefonieren.

Gerade in Zeiten des Social Distancing sollte mal den Kontakt zu seinen Liebsten halten. Egal ob per Mail – so wie wir das machen – oder via Telefon, Skype, FaceTime oder – ganz old school – handschriftlich als Postkarte oder Brief. Denkt an eure Liebsten und umarmt sie virtuell!

 

#SUPPORTSUSTAINABLEBUSINESSES

Gerade jetzt ist es so wichtig wie noch nie, junge, kleine und nachhaltige Unternehmen zu unterstützen. Schon des Öfteren habe ich mit jungen, nachhaltigen Unternehmen wie beispielsweise erlich textil oder Ono Mao zusammengearbeitet, die von der aktuellen Lage schwer betroffen sind. Erlich Textil hat daher eine tolle Aktion ins Leben gerufen, um nachhaltige Marken zu unterstützen. Daher bieten die an der Aktion teilnehmenden Brands derzeit Rabattaktionen an. Jeder geteilte Beitrag, jeder Like und jede Bestellung helfen den Brands, sich über Wasser zu halten und die aktuelle Situation zu überstehen. Alle teilnehmenden Shops findet ihr hier!

 
IMG_3989

// G E L E S E N

… Das Kind in dir muss Heimat finden – Stefanie Stahl
… Und du bist nicht zurückgekommen – Marceline Loridan-Ivens

// G E H Ö R T

… das neue THE WEEKND-Album
… nach zig Jahren mal wieder Two Door Cinema Club

// B I N G E W A T C H I N G

… die 6. Staffel Blacklist
… die 3. Staffel This is us

 
// D A N K B A R

… dass ich ein Dach über dem Kopf habe und hier vor allem nicht alleine lebe! Ich bin wirklich so, so froh, dass ich Felix habe und hier nicht 24/7 alleine rumsitze – ich würde sonst echt die Krise kriegen! #bemyquarantine

// D R E I G U T E M O M E N T E

… ein Abendessen mit meinem Onkel!
… geputzte Fenster!
… das erste Frühstück am Balkon!

» GEPLANT…

Nachdem uns bewusst wurde, dass wir dieses Jahr wohl viel Zeit zuhause verbringen werden, haben wir beschlossen, etwas von dem zurückgelegten Urlaubsgeld in unsere Wohnung zu investieren. Es gibt ein paar Kleinigkeiten in der Küche zu erledigen, das Wohnzimmer könnte noch einen Feinschliff vertragen und unser Schlafzimmerschrank braucht dringend Türen. Was mir aber fast noch wichtiger ist, ist der Balkon. Der wird vermutlich in diesem Jahr der Naherholungsspot Nummer Eins sein, daher sollte er schön und gemütlich sein. Bei Instagram hatte ich bereits gefragt, ob Interesse an einem Beitrag zum Thema Balkon-Makeover besteht. Wie sieht’s aus? Habt ihr Lust?

» M O R G E N R O U T I N E…

Während ich an einem normalen Arbeitstag keine wirkliche Morgenroutine habe – außer aufstehen, Kaffee kochen und zur Arbeit kommen – brauchte ich während der Social Distancing Phase irgendetwas, was mir den Start in den Tag leichter macht. Ich kann eine Stunde länger als üblich schlafen, was schon viel Wert ist. Außerdem mache ich direkt nach dem Aufstehen Sport. Ich habe mir dafür zwei Programme von Gymondo (keine Werbung!) ausgesucht und mache die an fünf Tagen der Woche immer abwechseln. Danach wird der Kaffee aufgesetzt, ich springe unter die Dusche und dann weiter an den Esstisch um meinen Arbeitstag zu starten. Etwas, das ich mir fest vorgenommen habe: nicht von der Couch aus zu arbeiten. (Klappt nicht immer, aber pssst, nicht verraten!)

Unbenannt-2

# G E D A N K E N G U T

Gerade schwirrt mir so viel durch den Kopf wie schon lange nicht mehr. Dazu gehört vor allem Corona, das unser aller Leben fest im Griff hat. Ich versuche, mich von der Situation nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und es so zu nehmen wie es kommt, da ich es ohnehin nicht ändern kann. Doch dann schleichen sich immer wieder Tage ein – bei mir sind es seit drei Wochen in Folge die Dienstage – an denen ich mich einfach nicht gut fühle. Ich habe Hummeln im Hintern,

 
 
aber nicht solche, die mich motivieren etwas zu erledigen, sondern die, die eine innere Unruhe in mir auslösen. Meine Hände werden dann eiskalt, mein Herz rast, ich kann nicht still sitzen oder mich auf etwas konzentrieren. Der Tag scheint gar nicht vergehen zu wollen, was es für mich nochmal ein wenig unerträglicher macht.

Natürlich macht es mich auch traurig, dass dieser Virus uns gerade so beherrscht und das normale

 
 
Leben still legt. Dass der Urlaub dieses Jahr ausfällt oder dass ich fest mit einer Absage von Rock im Park rechne. Und ich finde, dass es in Ordnung ist, seine Enttäuschung darüber zu äußern. Auch wenn es gerade so ist, wie es ist und wir uns damit arrangieren müssen, ist es nur menschlich, Enttäuschung und Trauer zu verspüren, wenn Dinge, auf die man sich (lange) gefreut hat, abgesagt werden.

_____________________________________________
 

»Sehe ich das richtig: du schäumst Milch auf, benutzt aber eine Kaffeemaschine?«
»Ja? Wieso?«
»Naja, das ist so, wie mit dem Porsche zu Penny zu fahren!«
 

So oder so ähnlich verlief das Gespräch mit einem Bekannten.
Ich liebe Filterkaffee und trinke ihn immer mit einem Schuss Hafer- oder Mandelmilch.Wenn sie sich aufschäumen lässt gibt es für mich nichts besseres, als am Morgen einen Kaffee mit geschäumter Milch zu trinken. Oder findet ihr auch, dass Filterkaffee und geschäumte Milch nicht zusammenpassen?
 

_____________________________________________

IMG_1416

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.