LIFESTYLE: Audible – Hörbücher: das neue Lesen

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Audible
Durch die vergangenen Lockdowns und Quarantänephasen der letzten Monate konnten wir uns wieder mehr den Dingen widmen, die wir gerne gemacht haben, für die uns aber oft die Zeit fehlte. Bei den einen war es das Stricken oder Töpfern, bei mir war es ganz klar das Lesen. Mir bewusst Zeit zu nehmen ein Buch zu lesen oder ein Hörbuch zu hören kam zuletzt oft zu kurz, war die To-Do Liste noch nicht abgearbeitet und abends die Augen ganz schwer. Dank der letzten Monate  habe ich zuletzt lieber zum Buch als zum Smartphone gegriffen und mir bewusst Zeit für mich und meine Bücher genommen.

Bisher war ich immer der Typ “Musik hören in allen Lebenslagen”. Podcasts habe ich erst vor ein, zwei Jahren so wirklich für mich entdeckt und Hörbücher haben mich erst mit dem ersten Corona-Lockdown wieder gecatched, obwohl ich sie als Kind so gerne gehört habe. Am liebsten lasse ich mich beim Kochen, Putzen oder Aufräumen in die Welten der Sprecher oder Erzähler ziehen und mich gelegentlich von der eigentlichen Arbeit ablenken. Ich nehme mir zwar vor meine Gewohnheiten während des Lockdowns auch in die Zeit “danach” mitzunehmen, so auch das lesen, aber dass das nicht immer gelingt weiß ein jeder von uns. Dank Audible kann ich jetzt einige Bücher, die ich sonst lesen würde, als Hörbuch unterwegs anhören. Sei es auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause oder abends, wenn die Augen fürs Lesen zu schwer sind.

Harry Potter bei Audible

Mit Audible kann ich zwischen 200.000 Romanen, Krimis, Sachbüchern und Podcasts entscheiden, was ich gerade hören möchte. Die Titel stehen mir entweder online oder nach dem Download offline in meiner Bibliothek zur Verfügung. Pro Monat erhält man einen Titel kostenlos; weitere können nach Bedarf zugekauft werden. Das Schöne und vor allem lohnenswerte daran: die digitalen Hörbücher gehören mir nach dem Kauf genau so wie analog. So kann ich mich jederzeit und von über all aus in die weiten Welten der Romanfiguren entführen lassen. Kleiner Hint an die iPhone-Nutzer: Käufe können – zumindest aktuell – nur über den Browser vorgenommen werden. Nach dem abgeschlossenen Kauf findet man die erworbenen Titel aber ganz normal in der Bibliothek der Audible-App.

Neben Hörbüchern bietet Audible auch Podcasts an – die Original Podcasts sind für Nutzer sogar kostenlos. Für alle Unschlüssigen unter euch: Audible kann 30 Tage kostenlos getestet werden – auf Grund der Amazon Prime Days aktuell sogar 60 Tage.

Meine Audible-Favoriten // Hörbücher & Podcasts

HARRY POTTER

Als Kind habe ich alle Hörbücher gehört – die Stimme von Rufus Beck hatte für mich immer etwas beruhigendes und hat es noch heute. Ich kenne die Bücher und Filme gefühlt in und auswendig, dennoch schafft es Rufus Beck immer wieder aufs Neue, mich in die Welt von Harry, Ron und Hermine zu ziehen und manchmal fühle ich mich, als wäre ich wieder 10 Jahre alt.

DU MUSST NICHT VON ALLEN GEMOCHT WERDEN – VOM MUT, SICH NICHT ZU VERBIEGEN

Schon häufiger habe ich von dem Buch gelesen, mich aber bisher nicht aufraffen können es selbst zu lesen. In der Audible-App bin ich dann fündig geworden und höre seit ein paar Tagen häppchenweise das Hörbuch. Der Vorleser hat eine wahnsinnig angenehme Stimme. Die Erkenntnisse des Buches liegen Alfred Adler – dem großen Vorreiter der Achtsamkeitsbewegung – zugrunde. Sie sollen befreiend sein und uns ermöglichen, endlich die Grenzen zu ignorieren, die wir selbst und auch unsere Mitmenschen uns auferlegen.

DU BIST GENUG – VOM MUT UND GLÜCKLICH SEIN

Der Titel ist ebenfalls von Ichiro Kishimi und die Fortsetzung von “Du musst nicht von allen gemocht werden”, auf die ich bereits sehr gespannt bin. Der junge Mann, um den es in Teil 1 geht, versucht nun seine neu erlangten Kenntnisse, als auch die Prinzipien Alfred Adlers umzusetzen und zu praktizieren.

_____________________

Außerdem habe ich mir die Podcasts queer einsteigen – von A bis LGBTQIA+, Körperkram mit Vreni Frost & Miyabi Kawai und den Stern-Crime Podcast gespeichert. Drei komplett verschiedene Themen, für die ich mich jedoch alle interessiere. Gerade über die LGBTQIA+-Community weiß ich noch zu wenig und möchte mich hier einfach weiterentwickeln. Im Podcast von Vreni Frost und Miyabi Kawai sprechen die beiden über die Körper Menstruierender. Über das Innen & Außen, die schwierige Beziehung, die einige von uns zu ihrem Körper haben und die Dankbarkeit, ihn überhaupt zu haben.

Körperkram bei Audible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.