christmas season – Beton Adventskranz mit Twisted Candles, Eukalyptus & Ilex

Der erste Advent steht vor der Tür und die Weihnachtszeit beginnt. In den vergangenen Jahren mutierte ich häufiger zum Grinch und musste mich regelrecht zur Weihnachtsstimmung zwingen – und das, obwohl ich als Kind Weihnachten geliebt habe. Dieses Jahr ist es wieder anders – fast ein bisschen wie früher. Ich habe schon seit Wochen Lust auf Weihnachten, auch wenn wir bis vor kurzen ja gar nicht wussten, wie das diesjährige Weihnachtsfest für uns alle aussehen wird. Dennoch, die Stimmung war da und die Weihnachtsdeko und die Moodboards auf Pinterest taten ihren Rest. Was ihr für den schönen Beton Adventskranz inkl. Twisted Candles braucht möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Was ihr für den Beton Adventskranz braucht:

– einen Adventskranz in Betonoptik (via Pinkmilk, selbst gekauft)
– 4 Stabkerzen (via Søstrene Grene, selbst gekauft)
– 1 Ilex-Zweig
– 2-3 Zweige Eukalyptus
– ein paar Zweige Trockenblumen
– Tannenzweige
– Seidenkiefer

IMG_2997

Das How-To ist relativ einfach: die Eukalyptus-, Tannen- und Seidenkieferzweige in kleine und mittelgroße Teile schneiden und im Beton Adventskranz drapieren. Damit alles etwas voller wirkt habe ich die kleineren, buschigeren Zweige unten platziert und die größeren, längeren Zweige darüber gelegt und ein wenig über den Rand hinausschauen lassen. In die kleineren Lücken habe ich kleine Äste des Ilex-Zweiges gesteckt. Ich hatte noch ein paar Trockenblumen übrig – auch die haben ihren Platz gefunden und runden das ganze schön ab, da sie farblich gut zu den Kerzen passen.

Die DIY- Twisted Candles sind simple, aber ein richtiger Hingucker. Damit sie gelingen gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten, wie z.B., dass die Kerzen durchgefärbt sein müssen, da sie sonst rissig und brüchig werden. Außerdem darf das Wasser, in das die Kerzen zum weich werden gelegt werden, nicht zu heiß sein, da sie sonst schmelzen können. Ich habe die Kerzen 15 Minuten in warmes Wasser gelegt (1/3 aus dem Wasserkocher, 2/3 aus der Leitung) und anschließend mit einem Nudelholz auf einem Küchenbrett glatt gerollt. Kleiner Tipp: legt ein Backpapier auf das Brett, dann klebt nichts an und lasst unten 2-3 cm frei, damit die Kerzen noch in die Halterung passen. Anschließend dreht ihr die Kerzen in die Form, die ihr gerne hättet. Damit das Wachs schneller wieder fest wird habe ich die fertig getwisteten Kerzen für ein paar Minuten in kaltes Wasser gelegt.

IMG_2971_c

Fertig ist das schöne Stück! Was ich besonders gut an meinem Beton Adventskranz finde? Dass ich ihn jedes Jahr neu gestaltet und an meinen Geschmack anpassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.